POLLER MAIGELOOG

 Maifisch, Alse (Alosa alosa)

Grand Alose, Alose vraie (franz.)                     Majsild, Stamsild (dän)

Allis Shad (engl)                                                 Pikkusilli (fin)

Elft, Meivis (niederl.)                                         Kepa, Frissa, Sardellomana (gr)

Sável (portug.)                                                   Aloza (poln)    

Sábalo (span.)                                    Alaccia (ital)    

Alatija (catalan)                                                Aloosa (estl)

Европейская сельдь-алоза (rus)                     Alsé (lit), 

Placka pomoranská (czech)                                Tirsi (türk)

Shyado (jap)                                                      Chabel (marok)

Cepa, Lojka (kroat)                                            Kubla Lloca (alban)

Chbouka (tunes)                                                 Lacc (malt)

 

 Daneben gibt es den Kaspischen Maifisch, den Schwarzneer-Maifisch und den Amerikanischen Maifisch sowie vermutlich 23 weitere Arten siehe http://www.fishbase.org/identification/SpeciesList.php?genus=Alosa

 

(C) Hans Burgwinkel 

(c) Bilder von Hans Burgwinkel

Bilder zeigen laichbereite weibliche Maifische aus dem Rio Minho, Spanien/Portugal, Mai 2015

 
Auf den folgenden Seiten soll sowohl historisches, aktuelles und wissenschaftliches über den Mai - fisch gesammelt und dokumentiert werden - nicht zu vergessen aber auch lokale Bezüge zu Köln-Poll

 

Aktuelles

 

Erfolgreiche Maifischbesatzfeier 2015 in Poll

Wir bedanken uns bei den Projektträgern des EU-Life+-Projektes, insbesondere bei

den Umweltministerium NRW, dem Umweltministerium Hessen, dem LANUV und dem Rheinischen Fischereiverband von 1880 e.V., dass auch wir etwas zu dem Programm beitragen durften und dass Köln-Poll wieder als Besatzort ausgewählt wurde.

 

Ein ganz besonderer Dank geht an den Projektleiter Herrn Fey (LANUV); an den Projektmanager Dr. Andreas Scharbert; an Marion Meitzner, zuständig für Öffentlichskeitsarbeit in der Geschäftstelle des Rheinischen Fischereiverbandes; dem "Vater des Maifischprogramms, Walter Sollbach und natürlich an alle anderen Partner,  Helfer und Gäste.

 

 

 

Einen guten Überblick über Maifische zeigt der Film

"Der Maifisch ist im Rhein zurück"

von 3Sat Nano:

 

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=36990

 

 

 

 

 

Maifischbesatz 2013

 

 Näheres siehe Bilder öffentlich bzw Bilder intern (nur für Beteiligte und Presse)

 

sowie Presse

190 Kinder nahmen am begleitendem Schulprogramm teil - auch ihnen und den Lehrern und Betreuern ein herzliches Danke-Schön

 

Wir freuen uns, dass viele prominente Gäste zur Feier gekommen waren, deren Aufzählung den Rahmen dieser Seite sprengen würden.Wir versuchen, diese zeitnah auf den Fotos vorzustellen und damit zu begrüßen.

 

Besonders freuen wir uns über ein Grußwort des Präsidenten des Europäischen Parlaments, Herrn Martin Schulz, der leider verhindert war:

 

 

Grußwort von Martin Schulz

 

Alsdorf, den 27. Mai 2013

 

Grußwort

 

Sehr geehrte Gäste, liebe Fischfreunde,

 

ich freue mich, Sie, als Präsident des Europäischen Parlaments, hier in Poll begrüßen zu dürfen. Gerne wäre ich ebenfalls zu Gast, um die mittlerweile traditionelle Wiederansiedlung des Maifischs im Rheinsystem begleiten zu können und heute hier mit Ihnen zu erleben.

Als europäisches Projekt, in Partnerschaft mit Projektpartnern aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Frankreich und den Niederlanden, wurde unter Projektträgerschaft des LANUV NRW, in den Jahren 2007 bis 2010 wieder damit begonnen, den Maifisch im Rhein anzusiedeln.

Seit 2011 existiert nun das EU-LIFE+ Programm „Alosa-Alosa", welches die Fortführung und Weiterentwicklung der Maßnahmen zur Wiederansiedlung des Maifischs im Rheinsystem sichert und fortführen soll. Hierbei ist speziell der Schutz der Maifischpopulation im Girondegebiet ein wichtiges Anliegen, da somit die Spenderpopulation für den Rhein gesichert wird.

Im Jahr 2008 wurde das Projekt bereits mit dem Umweltpreis „European Regional Champions Award", als bestes europäisches maritimes Projekt der Europäischen Union, ausgezeichnet. Des Weiteren und als Würdigung der Verdienste für und der Nachhaltigkeit, wurde das Projekt im Jahr 2012 sogar in Brüssel als eines von vier „Best of the Best"-Umweltprojekten in Europa ausgezeichnet.

Um der verschlechterten Bestandsituation in den Gebieten der Spenderpopulationen entgegen zu wirken, wurde der Lebensraum der Alse als maritimes europäisches Schutzgebiet anerkannt und ihr somit europaweiter Schutzstatus verliehen. Der Schutz der Maifischbestände wurde zudem in den Anhängen II und V der EU-FFH-Richtlinie verankert und somit unter den Schutz der Europäischen Union gestellt. Ein sinnvoller Schritt, der jedoch als Ansporn zu verstehen ist, sich weiterhin für den Maifisch einzusetzen und ihn als biologische Bereicherung im Rhein anzusehen.

Ich freue mich, dass hier und heute diese große Unterstützerschaft zusammen gekommen ist und wünsche Ihnen eine gelungene Veranstaltung und einen schönen Tag am Rhein.

Herzliche Grüße.

Ihr

Martin Schulz

 

 

 

  • altes Poller Maifischlied entdeckt.... (siehe Maifisch in Poll)
  • Aufstellung der ersten Schautafel des EU-Maifisch-Projekts in Köln-Poll, 08. Nov. 2010, 12:30 Uhr, Kreuzung Maifischgasse/ Weidenweg/ Alfred-Schütte-Allee Berichte und Fotos siehe "Fang 2010 Grieth"

     - siehe unter "Maifisch", Unterpunkt "Schautafel"

 

  • Mitte September 2010 wurden im Rahmen eines Monitoring-Projektes am Niederrhein einzelne der 2,5 Millionen, u.a. einige auch in Köln, eingesetzten Maifische gefangen. Die offizielle Präsentation fand - nachdem die gefangenen Fische der im Juni 2010 ausgesetzten Brut zugeordnet werden konnten - am 07.10.2010 auf einem Aalschokker in Grieth (bei Kalkar, Niederrhein) statt.

 

  

Viele neue Informationen über Maifische

           - allgemein

           - im Rhein bzw.

           - den Fischfang in Poll

wurden eingestellt

Es wird zur Zeit geprüft, inwieweit die Geschichte des Maifisches im Rhein neu geschrieben werden muss. Angeblich wurden zum Maifest 1950 in Köln-Poll vom damaligen Reihmeister des Poller Maigeloogs Toni Geller (später als Büttenredner „ Der Mann von der Blauen Partei“ überregional berühmt) zwei Zentner Maifisch zum Verzehr im Festzelt besorgt. 

 

Dr. Andreas Scharbert ist Nachfolger von Dr. Peter Beeck als Projektmanager des Maifischprojektes

 

 

(die nachfolgenden Seiten befinden sich noch im Aufbau und werden noch geordnet, korrigiert, ergänzt und aktualisiert - für Hinweise jeglicher Art sind wir dankbar)